Kopfweide © Eric Neuling
Kopfweide © Eric Neuling

Baumschnitt-

Seminar

am 11.03.2017 und 11.11.2017 auf der NABU Streuobstwiese in Gross Lafferde / Steinbrück.

Für weitere Details bitte hier klicken.

Obstblüte © NABU Peine Mario Thiele
Obstblüte © NABU Peine Mario Thiele


Willkommen beim NABU Kreisverband Peine e.V.

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.


Erfahren Sie mehr über uns!


PAZ, Samstag 04.02.2017

Wenn die Nächte milder werden gehen Kröten "auf Wanderschaft"

Wenn die Naechte milder werden gehen Kroeten auf Wanderschaft

PAZ, Dienstag 24.01.2017

Krötenwanderung: Kreis sucht Helfer für den Amphibienschutz


PAZ, Donnerstag 19.01.2017

NABU entwickelt Vorschläge für den Schutz von Tieren im Garten

NABU entwickelt Vorschläge für den Schutz von Tieren im Garten

PAZ, Samstag 14.01.2017

Stunde der Wintervögel - Noch bis Montag 16.01.17 Zählergebnisse melden

Stunde der Wintervögel - Noch bis Montag 16.01.17 Zählergebnisse melden

PAZ, Samstag 25.11.2016

Kreis stellte sich beim Amphibienschutz neu auf

PAZ, Samstag 19.11.2016

Leiferde nimmt keine kranken Vögel an

Das für den Landkreis Peine zuständige NABU-Artenschutzzentrum in Leiferde nimmt zurzeit aus  seuchenhygienischen Gründen keine kranken Vögel an...

 

Weitere Infos im Artikel links und auf www.nabuzentrum-leiferde.de


PAZ, Freitag 25.11.2016

Ökogarten: Misshandelte Schafe sind tot

PAZ, Freitag 18.11.2016

Ökogarten: Verletzten Schafen geht es besser

PAZ, Freitag 11.11.2016

Schwer verletzte Schafe im Ökogarten - Polizei ermittelt wegen Tierquälerei

Hinweise von Zeugen gehen an die Polizei unter Telefon 05171 /9990


PRESSEMITTEILUNG |NABU SÜDOSTNIEDERSACHSEN-HARZ | NR 36/16 | 09. NOVEMBER 2016

NABU erweitert Regionalgeschäftsstelle Südostniedersachsen

 

 

Vereinbarung wurde feierlich unterschrieben

 

Südostniedersachsen – Neben den NABU-Gruppen im Landkreis Goslar und Peine, sowie der kreisfreien Stadt Salzgitter haben sich am Dienstagabend fünf weitere NABU-Gruppen in der Region auf die Einrichtung einer gemeinsamen Regionalgeschäftsstelle ab dem 1. Januar 2017 geeinigt und die Vereinbarung unterschrieben. Der NABU Gifhorn, Helmstedt, Meinersen, Wolfsburg und der NABU Wolfenbüttel mit insgesamt über 8000 Mitgliedern schließen sich der bereits etablierten NABU-Regionalgeschäftsstelle an. Der Sitz soll vorerst in Salzgitter bleiben.

 

Marlies Gräwe, Leiterin der Regionalgeschäftsstelle, zeigte sich erfreut: „Wir haben heute Abend den Weg in eine regional vernetzte Naturschutzarbeit bereitet – vom Harz bis zur Südheide und vom Elm bis in das Peiner Land. Ich freue mich sehr darauf, die Arbeit dieser sehr diversen, aber auch sehr spannenden und hochaktiven NABU-Gruppen zukünftig zu unterstützen und freue mich auf den Austausch.“ Die NABU-Regionalgeschäftsstelle Südostniedersachsen unterstützt die ehrenamtlichen Gruppen und ist Ansprechpartner für Behörden und die Bevölkerung. Durch eine hauptamtliche Besetzung kann die Erreichbarkeit während der üblichen Bürozeiten ermöglicht werden und Anliegen daher schneller koordiniert und bearbeitet werden. Auch soll die Zusammenarbeit, die Vernetzung und die Stärkung des Ehrenamtes in der Region eine Hauptaufgabe sein.

 

Dr. Holger Buschmann, Landesvorsitzender des NABU Niedersachsen, betont: „Das ehrenamtliche Engagement im Naturschutz in der Region langfristig zu erhalten und zu steigern, wird die Hauptaufgabe der Regionalgeschäftsstelle sein. Die Aktivitäten der Gruppen vor Ort sind sehr vielfältig: Im Frühjahr Schutzzäune an Straßen aufstellen, damit Kröten und Frösche sicher ihre Laichgewässer erreichen können, gemeinsam eine Streuobstwiese pflegen und im Herbst die geernteten Früchte zu Saft verarbeiten, Nisthilfen für Vögel an geeigneter Stelle anbringen und die Kästen alljährlich kontrollieren. So macht Naturschutz Spaß.“

 

Den Erfolg der Regionalgeschäftsstellen erklären die ehrenamtlichen Vorstände und Aktive vielseitig. So sei einerseits die regionale Zusammenarbeit unabdingbar, da verschiedene Naturschutzthemen, die Umweltbildung oder Fragen zur Energieversorgung grenzüberschreitend von hoher Bedeutung seien. Aber auch der Austausch untereinander sei sehr gewinnbringend und eine gegenseitige Unterstützung in einem schnelllebigen Zeitalter immer bedeutsamer.

 

Die Regionalgeschäftsstelle befindet sich im Stadtteilzentrum Fredenberg (Kurt-Schumacher- Ring 4) in Salzgitter und ist momentan von Montag bis Donnerstag tagsüber besetzt. Bei Interesse an Themen zur Natur und Umwelt oder zum NABU kann die NABU-Regionalgeschäftsstelle darüber hinaus auch unter folgender Telefonnummer erreicht werden: 05341.902 77 16. Weitere Informationen gibt es auch unter www.NABU-Suedostniedersachsen.de.

 

 

 

Für Rückfragen:

Marlies Gräwe

NABU Regionalgeschäftsstelle Südostniedersachsen-Harz

Kurt-Schumacher-Ring 4, 38228 Salzgitter

  Foto: Feierliche Zeichnung der Vereinbarung zur Errichtung der NABU-Regionalgeschäftsstelle Südostniedersachsen. Personen von links nach rechts: Dr. Holger Buschmann, Reinhard Wagner, Cornelia Schilling, Mathias Kumitz, Petra Wassmann, Gerhard Braun, Ma

 

 

Foto: Feierliche Zeichnung der Vereinbarung zur Errichtung der NABU-Regionalgeschäftsstelle Südostniedersachsen. Personen von links nach rechts: Dr. Holger Buschmann, Reinhard Wagner, Cornelia Schilling, Mathias Kumitz, Petra Wassmann, Gerhard Braun, Marlies Gräwe, Florian Preusse, Annemarie Krause, Reinhard Meier, Uwe Schmidt. Freigabe zum einmaligen, kostenfreien Abdruck unter Nennung des Autors: NABU/Frank Krause


Die Webseite der Regionalgeschäftsstelle des NABU  Südost-Niedersachsen-Harz ist online

Die Webseite der Regionalgeschäftsstelle des NABU Südost-Niedersachsen-Harz ist ab sofort unter folgender Adresse zu erreichen.

 

http://www.nabu-suedostniedersachsen.de/

 

Die gemeinsame Geschäftsstelle der NABU Gruppen Goslar, Salzgitter und Peine wird von Marlies Graewe geleitet.


Peine, 12.08.2016

Geringere Bruterfolge bei unseren Schleiereulen als im Vorjahr

In diesem Jahr gibt es im Landkreis Peine bisher nur halb soviel Jungeulen wie im vergangenen Jahr.
Bis zum aktuellen Stand haben wir 12 Bruten mit insgesamt 51 Jungeulen.
Der Durchschnitt pro Nest liegt damit knapp über 4 Jungeulen, im vergangenen Jahr
waren es noch 6 Jungeulen pro Nest.
Die Hautpnahrung der Schleiereulen sind Mäuse, aufgrund der zurückgegangen
Brutzahlen ist zu vermuten das es in diesem Jahr weniger Mäuse gibt als im Vorjahr.
Unsere Betreuer sind noch im Landkreis unterwegs um die Kästen zu kontrollieren, sollten wir noch nicht bei Ihnen gewesen sein und Sie haben Eulen in Ihrem Kasten bemerkt geben Sie uns bitte Beischeid, vielleicht möchten Sie
sogar einen Eulenkasten bei sich aufhängen lassen auch dann lassen Sie uns das bitte wissen.

Sie erreichen unseren Eulenbeauftragten Jürgen Heise unter der Rufnummer 05302/4920,  selbstverständlich können Sie auch gerne das Kontaktformular auf unserer Webseite nutzen um mit uns Kontakt aufzunehmen.


Weitere Pressemeldungen sind im Bereich Natur in der Presse nachzulesen ...